Blog

Eine Weltreise in Dresden

Die FremdSprachenSchule for everyone ist wie eine Weltreise
 – ohne Dresden auch nur für einen Augenblick zu verlassen.

An drei Standorten in Dresden unterrichten wir circa 1.000 Kursteilnehmende, die aus über 100 Nationen stammen. Auch in unserem Lehrerteam sind über 15 Nationen vertreten. Das ist ein bunter Mix, der unglaublich spannend und bereichernd ist.

Jede Klasse besteht aus ca. zwanzig Erwachsenen, von denen der Großteil dreißig bis fünfzig Jahre alt ist. Die Teilnehmenden verbringen sieben bis neuen Monate lang jeden Tag gut vier Stunden zusammen. Deutsch als Fremdsprache – das ist unser Kernangebot. Doch was so nüchtern klingt, ist in Wirklichkeit ausgesprochen bunt und vielseitig.

Denn unsere Schulen sind wahre Schmelztiegel. Da treffen schrill gekleidete Jungs aus Venezuela auf verschleierte Mütter aus Syrien, zurückhaltende Thailänder auf kritische hinterfragende Ukrainerinnen. In der Schule lernen Menschen, die bereits eine Berufsausbildung und einen Universitätsabschluss haben, neben Menschen, die noch nie eine Schule besucht haben. Die potenziellen Gräben sind riesig, doch alle eint das gleiche Ziel: Sie alle möchten Deutsch lernen. Und das so schnell wie möglich, um sich in ihrer neuen Heimat zurechtzufinden, Arbeit zu finden und Freunde zu gewinnen.

Als Lehrkraft ist das eine echte Herausforderung – und eine unglaubliche abwechslungsreiche Aufgabe. Denn diese Teilnehmenden studieren zwar in erster Linie die Sprache, aber gleichzeitig lernen sie in den Übungen auch ganz viel voneinander -- und die Lehrkräfte widerum lernen von den Schülern. So wächst die Klasse zusammen und beeinflusst sich gegenseitig.

Es ist spannend zu sehen, wie aus einem anfänglich vorsichtigen Beäugen mit tiefsitzenden Vorbehalten eine Gruppe entsteht, die als Team funktioniert. Keine Klasse ähnelt einer anderen, jede ist wie eine Suppe, bei der durch ihre verschiedenen Zutaten und im Zusammenspiel miteinander etwas einzigartig Neues entsteht. Ich sage immer: »Man bleibt die Kartoffel oder die Fenchelknolle, aber man verändert sich, sodass nach dem Kursende alle viel offener sind.«

Die Kulturen wachsen zusammen, Sorgen und Vorurteile lösen sich auf, Freundschaften entstehen. Wer Menschen unterschiedlichster Prägung mit ihren Persönlichkeiten kennt, baut Barrieren ab und lernt Achtsamkeit und Gelassenheit. 

Für mich als Leiterin der Schule sind diese vielen kleinen Schmelztiegel das ganz Besondere und Einzigartige, das mich jeden Tag neu motiviert. So vielfältige Begegnungen, so persönlich, tiefgreifend und spannend, erlebt man sonst nur, wenn man die ganze Welt bereist. Es ist auch für die Lehrkräfte ein lebenslanges Lernen – man »absorbiert« quasi die Welt durch den direkten Kontakt. Man hört ihre Geschichten. Man lernt, sich zu öffnen. Und das Wichtigste: Man verliert seine Vorurteile und überwindet sie über seine persönlichen Beziehungen.

Ich bin immer wieder glücklich, die ganze Welt durch unsere Schule erleben zu können und ein Teil dieser köstlichen »Suppe« zu sein.

Maryna Talalayeva

Schulleiterin und Geschäftsführerin


ISO Zertifizierung

AZAV Zulassung

TOEIC Testzentrum

BAMF Zulassung

Qualitätsmanagementsystem der FremdSprachenSchule for everyone ist nach ISO Norm zertifiziert

FremdSprachenSchule for everyone ist zugelassener Träger der beruflichen Weiterbildung

FremdSprachenSchule for everyone ist lizenziertes Prüfungszentrum für TOEIC, TOEFL, WiDAF und TFI Tests

FremdSprachenSchule for everyone ist zugelassener Kursträger für Integrationskurse